Wie Innovation Ihr Portfolio nach vorne bringen

08. September 2020 Pressespiegel

Sasa Perovic von der Bank für Vermögen hat in einem Interview mit Prof. Dr. Leo Brecht und Dr. Julian Kauffeldt die Vorteile von Investitionen in innovative Unternehmen eingehend diskutiert. 

Unternehmen mit hoher Innovationskraft haben einen klaren Vorteil: Langfristig werden Sie in ihrer Branche einen deutlichen Wettbewerbsvorteil haben.

Als Steve Jobs das neue iPhone präsentierte, war die Welt überrascht und entzückt. Die Folge: Der Aktienkurs von Apple erreichte nie dagewesene, schwindelerregende Höhen.
Dabei sind Innovationen jedoch nicht immer so offensichtlich. Der Schokoladenhersteller Lindt beispielsweise gehört zu den Unternehmen mit der höchsten Innovationskraft. Warum? Weil die Innovation im Verborgenen liegt. Zu finden ist sie in den Produktionsprozessen, der Wertschöpfungskette und im Marketing. So braucht Lindt bei der Einführung neuer Produkte von der Idee bis zur Platzierung in den Supermärkten gerade einmal einige wenige Wochen. Gepaart mit der Produktqualität ist dies ein unschlagbarer Vorteil.
Unternehmen mit einer hohen Innovationskraft haben:

  • Mittel- bis langfristig einen signifikanten Wettbewerbsvorteil
  • In der Regel stabilere Quartalsergebnisse
  • Einen höheren Profit

Schon längst haben auch Fondsmanager diesen Umstand für sich entdeckt. Sie haben erkannt, dass hochinnovative Unternehmen einen wesentlichen Alphabeitrag liefern.

Ein Blick hinter die Kulissen offenbart jedoch ein Problem: Nur wenige Fondsmanager und Kapitalgerber haben tatsächlich verstanden, was Innovation bedeutet und wie sie zu messen ist. Nicht umsonst lautet ein Insiderspruch: „Wall Street does not understand Innovation!“

Link zum kompletten Interview