Künstliche Intelligenz – KI statt IQ

Maschinen sind längst mehr als leistungsstarke, aber letztlich tumbe Roboter. Maschinen lernen ständig dazu, genau wie intelligente Menschen – und sogar noch besser.

Bis heute gibt es noch keine einheitliche Definition von Intelligenz, doch die Experten arbeiten bereits mit voller Rechnerkraft voraus an der so genannten „künstlichen Intelligenz“, KI. Als Anwendungsbeispiel diente bisher meist der oft belächelte smarte Kühlschrank, doch inzwischen geht es um weit mehr als nice-to-have-Spielereien. KI berührt existenzielle Fragen, wie die Zukunft des eigenen Arbeitsplatzes oder ganzer Wirtschaftszweige. Mit künstlicher Intelligenz, intelligenten Maschinen und der zugrunde liegenden Technologie „Deep Learning“ hat praktisch jeder Mensch bereits heute oder in Kürze zu tun, bewusst oder unbewusst, freiwillig oder nicht.